Unser Autoschlüssel Dienstleistung von vielen Kunden empfohlen
Experte für Autoschlüssel, Fernbedienungen und Schlüsselgehäuse!

Transponder (WFS) für Autoschlüssel

Erklärung was sind Autoschlüssel Transponder und Anwendung

Es gibt viele Mythen und Meinungen zum Thema Transponder und Wegfahrsperren für Autoschlüssel, welche Grund geben etwas mehr Informationen über dieses Thema zusammen zustellen.

Das Wort Transonder ist als Kunstwort aus den Begriffen Transmitter und Responder entstanden. Transponder steht für das Senden der Informationen. Und Responder für den Antwortenden.

Seit 1. Januar 1998 gibt es für die elektronische Wegfahrsperre für Fahrzeuge jeder Art eine Verpflichtung für jeden Fahrzeughersteller.

Autoschlüssel verloren - Ist das Auto geklaut
Wie arbeitet die Wegfahrsperre

Das Prinzip der Wegfahrsperre arbeitet mit drei Komponenten.

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Kommunikation zwischen dem Autoschlüssel und dem Gegenstück im Zündschloss zusammenpassen müssen, damit das Steuergerät die Zündung freigibt.

  • Steuergerät für die Abschaltung der Zündfunktion
  • Wegfahrsperre im Zündschloss
  • Transponder im Autoschlüssel

 

Auto Dieb Autoschlüssel

Nur wenn die Wegfahrsperre deaktiviert wird, startet das Fahrzeug. Im Autoschlüssel ist in diesem Fall ein sogenannter Transponder installiert. Dieser Transponder arbeiten mit dem RFID Prinzip. Also nur wenn der Transponder an das Gegenstück der Wegfahrsperre (in einer Spule direkt neben oder um das Auto- Zündschloss verbaut) herangeführt wird, deaktiviert sich die Wegfahrsperre und das Fahrzeug startet. Ein Autoschlüssel Transponder kann man in manchen Fällen selber anlernen, in den meisten Fällen wird allerdings das Aufsuchen einer Fachwerkstatt erforderlich gemacht. Fahrzeuge haben meißt eine Begrenzung auf maximal 2 oder 3 Autoschlüssel, die einen kompatiblen Transponder tragen dürfen.

Es ist also nicht möglich unbegrenzt viele Autoschlüssel für das Fahrzeug anzufertigen. Dies gilt nur für Autoschlüssel zum Starten des Fahrzeuges. Es ist also ohne weiteres möglich einen Autoschlüssel nur für das manuelle öffnen und schließen der Autotüren zu kaufen und schleifen zu lassen, damit man im Notfall wieder in das Fahrzeug gelangt. Z.B. wenn man den Autoschlüssel im Auto vergessen hat oder wenn man den Autoschlüssel verloren hat.

Es gibt eine sehr gute Erklärung von dem Fahrzeughersteller von MAN, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

 

Variationen von Autoschlüssel Transpondern

Es gibt 3 Varianten von Wegfahrsperren / Transpondern, die je nach Baujahr des Fahrzeug verbaut wurden

 
1. Generation
Die Wegfahrsperren arbeiteten nach dem sogenannten Dreikreisunterbrechungs -Prinzip. Hierbei wird über Release die Zündung, der Anlasse und die Treibstoffzufuhr unterbrochen. Die Programmierung solcher Transponder erfordert normalerweise nicht die Anwesenheit des Fahrzeugs, da die Transponder direkt auf das Fahrzeug kodiert wurden.

 

 
2. Generation
Seit ca. 1994 wird nicht mehr mit der Dreikreisunterbrechung gearbeitet sondern direkt mit dem Motorsteuerungsgerät kommuniziert. Wenn der Transponder nicht erkannt wird lässt das Motorsteuerungsgerät kein Starten des Fahrzeugs zu. Die Wegfahrsperre kommuniziert mit dem Transponder normalerweise über das RFID Prinzip. Diese Variante gilt noch bis heute als sicher, da jeder Schlüssel direkt auf das Motorsteuergerät programmiert werden muss. Kauft man einen neuen Schlüssel ist erst mal eine Programmierung notwendig.

 

 
3. Generation
Die heute zu tage eingesetzten Wegfahrsperren verwenden eine kryptographische Kommunikation zwischen der Wegfahrsperre und dem Transponder. Diese Kommunikationsart wird durch einen bestimmten Autoschlüssel geschützt. Für das Anlernen in der Werkstatt solch eines Autoschlüssels ist der Ersatzschlüssel und das Fahrzeug Pflicht. Es wird zwangsmäßig ein Ersatzschlüssel benötigt, um einen neuen Schlüssel nachmachen zu können.